Teaching

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2008

   
 

Praktikum: "Fortgeschrittenenpraktikum Organische Chemie"

Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Chemie-Diplom mit abgeschlossenem Vorexamen
Zeit und Ort: Montags, Dienstags, 9h00 bis 18h00 bzw. 10h00 bis 18h00. Beginn: 14.04.2008. Raum 2.26.1.83 (Haus 26, Campus Golm)

Einführungsveranstaltung:

Zu diesem Praktikum findet eine Einführungsveranstaltung und Sicherheitsbelehrung statt, und zwar am Montag, den 14.04.2008, um 7h15, Hörsaal F.0.01, Haus 25 in Golm. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist obligatorisch und Zugangsvoraussetzung für das Praktikum.
Prüfung:

Diese Lehrveranstaltung wird nach erfolgreichem Abschluß der praktischen Leistungen und des Seminarvortrags durch eine mündliche Prüfung über die Projekte und das begleitende Seminar abgeschlossen.

  Das Praktikumskript als pdf-Datei finden Sie hier
   
Seminar: "Begleitseminar zum F-Praktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Teilnehmer des F-Praktikums
Zeit und Ort:

Montags , 7h30 bis 9h00. Beginn: 21.04.2008.
R aum 2.25.F.0.01 (Haus 25, Campus Golm)

Inhalt: Im Rahmen dieses Seminars wird in den ersten beiden Wochen ein Überblick über moderne präparative Techniken vermittelt. Zu den folgenden Terminen hält jeder Praktikumsteilnehmer/jede Praktikumsteilnehmerin ein Referat über ein aktuelles Thema der präparativen organischen Chemie. Das Referat soll ca. 20 Minuten dauern. Themen und relevante Literaturstellen werden drei Wochen vor dem Termin von mir ausgegeben. Der Seminarvortrag wird rechtzeitig mit mir abgestimmt.
   

 

Vorlesung: "Homogene Katalyse mit Übergangsmetallen"

Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Dienstags, 14:30-16:00, 02.25.F1.01. Beginn: 15.04.2008
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über Methoden der homogenen Katalyse unter Verwendung von Übergangsmetallen. Der Schwerpunkt liegt auf Anwendungen in der Organischen Synthese, industrielle Anwendungen werden aber auch berücksichtigt, wenn dies angebracht ist. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis finden Sie hier als pdf-Datei.
Literatur:

1) C. Elschenbroich "Organometallchemie", Teubner-Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2003.

2) L. S. Hegedus "Organische Synthese mit Übergangsmetallen", VCH- Weinheim, 1995.

3) M. Beller und C. Bolm (Hrsg.) "Transition metals for Organic Synthesis", Wiley-VCH, Weinheim, 1998.

4) B. Cornils und W. A. Herrmann (Hrsg.) "Applied Homogeneous Catalysis with Organometallic Compounds", VCH, Weinheim, 1996.

5) P. W. N. M. van Leeuwen, "Homogeneous Catalysis – Understanding the Art", Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, 2004.

Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Teilnahmescheine können leider nicht ausgestellt werden!
   
Vorlesung mit Seminar: "Stereochemie"
Zielgruppe: Pflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs BSc-Chemie (4. Semester) und wahlobligatorische Vorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie-Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort:

Donnerstags, 7h30-9h00, 02.25.F1.01. Beginn: 17.04.2008
Donnerstags, 15h00-15.45, 2.25.F.0.01.

Inhalte : Die Vorlesung „Stereochemie“ vermittelt, aufbauend auf dem Stoff der Grundvorlesung, einen Überblick über wichtige Aspekte der statischen und dynamischen Stereochemie. Im ersten Teil der Vorlesung werden Begriffe der statischen Stereochemie, wie z. B. Symmetrieoperatoren, Punktgruppen, Chiralitätsarten, Topizität, relative und absolute Konfiguration eingeführt. Im folgenden werden analytische Methoden zur Konfigurationszuordnung und zur Bestimmung von Enantiomerenverhältnissen vorgestellt, sowie präparative Möglichkeiten zur Gewinnung enantiomerenreiner Verbindungen durch Racematspaltung. Der zweite Teil der Vorlesung behandelt Konzepte der stereoselektiven Synthese (u. a. Stereoinduktion, diastereoselektive Addition von Nucleophilen an die Carbonylgruppe, Substratkontrolle und Reagenzkontrolle). Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis finden Sie hier als pdf-Datei. Folien als pdf-Datei zu dieser Vorlesung sind hier.
Literatur:

1) Eliel, Ernest L. / Wilen, Samuel H. / Doyle, Michael P. Basic Organic Stereochemistry 1. Auflage - April 2001 92,90 Euro 2001. XVI, 688 Seiten, Softcover ISBN-10: 0-471-37499-7; ISBN-13: 978-0-471-37499-2 - John Wiley & Sons.

2) Eliel, Ernest L. / Wilen, Samuel H. Stereochemistry of Organic Compounds 1. Auflage - September 1994 125,- Euro 1994. 1268 Seiten, Hardcover ISBN-10: 0-471-01670-5 ISBN-13: 978-0-471-01670-0 - John Wiley & Sons

3) Hellwich, K. H. Stereochemie – Grundbegriffe 2. Auflage – Mai 2007 14,95 Euro. Springer-Verlag Heidelberg.

4) Hellwich, K. H. und Siebert, C. D. Übungen zur Stereochemie 2. Auflage – Januar 2007 14,95 Euro. Springer-Verlag Heidelberg.

5) Monographienreihe über speziellere Themen der Stereochemie: Denmark, Scott E. / Eliel, Ernest L. / Wilen, Samuel H. / Allinger, Norman L. (Hrsg.) Topics in Stereochemistry. Volumes 1 bis 23. John Wiley & Sons.

Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird zum Erwerb eines Leistungsscheins bzw. als Modulprüfung eine zweistündige Klausur in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Genaue Prüfungstermine und – modalitäten werden vor Beginn der Vorlesung durch Aushang veröffentlicht. Teilnahmescheine können leider nicht ausgestellt werden!
   
Praktikum:

"Vertiefungspraktikum Organische Chemie"

Zielgruppe: Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Jederzeit, nach Vereinbarung im Mitarbeiterlabor der Professur OC-II
Dauer 6 Wochen
Inhalte: Das Vertiefungspraktikum in Organischer Chemie ist als ein sechswöchiges Forschungspraktikum angelegt, in dem die Studierenden unter Anleitung eines Doktoranden ein kleines Forschungsprojekt bearbeiten sollen. Die Anmeldung und Durchführung ist jederzeit möglich und muß beim Arbeitskreisleiter erfolgen. Das Thema wird nach Rücksprache mit dem betreuenden Mitarbeiter ausgegeben.

Zu erbringende Leistungen:

a) Sechswöchiges Praktikum

b) Zusammenfassung und Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichts, der in der Form (natürlich nicht im Umfang) einer Diplomarbeit entsprechen soll

c) Bericht über das Forschungspraktikum im Mitarbeiterseminar der Arbeitsgruppe

d) Abschlußgespräch beim Arbeitskreisleiter
   
Vorlesung mit Seminar: "Organische Chemie für BBW, BEW, BGeoök"
Zielgruppe: Vorlesung und Seminar im Pflichtmodul „Organische Chemie“ für Studierende der Studiengänge BBW, BEW und BGeoök.
Zeit und Ort:

Vorlesung: Mittwochs, 7h15-8h45, 02.27.1.01. Beginn: 16.04.2008
Freitags, 7h15-8h00, 2.27.1.01.

  Seminar: Montags, 9h15-10h45, 02.27.1.01. Beginn: 21.04.2008
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt, aufbauend auf den Grundlagen der allgemeinen Chemie zu Atombau und Bindung, einen Überblick über die Stoffklassen der organischen Chemie, sowie ihre Reaktivitäten und wichtigsten Eigenschaften. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis finden Sie hier als pdf-Datei.
Materialien: OC für BBW BEW DGö Kapitel 1.pdf
  OC für BBW BEW DGö Kapitel 2.pdf
  OC für BBW BEW DGö Kapitel 3 bis 5.pdf
  OC für BBW BEW DGö Kapitel 8 bis 12.pdf
Literatur : …ist im vollständigen Inhaltsverzeichnis mit angegeben.
Prüfung: Termine und Modalitäten sind in diesem Aushang beschrieben.
   
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2007/2008
Vorlesung: "Heterocyclen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Montags, 17:00-18:30, 02.25.F1.01 .Beginn: 15.10.2007
Inhalte: In der Vorlesung „Heterocyclen“ wird ein Überblick über die wichtigsten Klassen aromatischer und nicht-aromatischer Heterocyclen gegeben. Neben der Klassifizierung und Systematik stehen die Synthese, die Reaktivitätsmuster und die Bedeutung heterocyclischer Strukturen für die biologische Aktivität organischer Verbindungen im Vordergrund. Qualifikationsziele sind die vertiefende Kenntnis der Chemie einzelner Heterocyclenklassen, die Befähigung zur Analyse komplexer Wirkstoffsynthesen, sowie darauf aufbauend die Befähigung zur Planung neuer Synthesewege. Ein detailliertes Inhaltsverzeichnis mit Literaturempfehlungen finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
   
Vorlesung: "Moderne Synthesemethoden"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Dienstags, 15:00-16:30, 02.25.B.1.01. Beginn: 16.10.2007
Inhalte: Die Vorlesung „Moderne Synthesemethoden“ vermittelt, aufbauend auf dem Stoff der Grundvorlesung, einen Überblick über moderne Methoden der organischen Synthese, die für die Analyse und Planung komplexer Zielmolekülsynthesen essentiell sind. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Verständnis von Chemo-, Regio- und Stereoselektivität durch Analyse der Reaktionsmechenismen zu. Beispielhaft wird illustriert, wie die vorgestellten Synthesemethoden in Zielmolekülsynthesen implementiert werden können. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis und Literaturempfehlungen finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
   
Praktikum: "Vertiefungspraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom und abgeschlossenem Fortgeschrittenen-Praktikum.
Zeit und Ort: Jederzeit, nach Vereinbarung im Mitarbeiterlabor der Professur OC-II
Dauer: 6 Wochen
Inhalte: Das Vertiefungspraktikum in Organischer Chemie ist als ein sechswöchiges Forschungspraktikum angelegt, in dem die Studierenden unter Anleitung eines Doktoranden ein kleines Forschungsprojekt bearbeiten sollen. Die Anmeldung und Durchführung ist jederzeit möglich und muß beim Arbeitskreisleiter erfolgen. Das Thema wird nach Rücksprache mit dem betreuenden Mitarbeiter ausgegeben.
Zu erbringende Leistungen:

a) Sechswöchiges Praktikum

b) Zusammenfassung und Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichts, der in der Form (natürlich nicht im Umfang) einer Diplomarbeit entsprechen soll

c) Bericht über das Forschungspraktikum im Mitarbeiterseminar der Arbeitsgrupped) Abschlußgespräch beim Arbeitskreisleiter
   
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2007/2008
Vorlesung: "Heterocyclen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Montags, 17:00-18:30, 02.25.F1.01 .Beginn: 15.10.2007
Inhalte: In der Vorlesung „Heterocyclen“ wird ein Überblick über die wichtigsten Klassen aromatischer und nicht-aromatischer Heterocyclen gegeben. Neben der Klassifizierung und Systematik stehen die Synthese, die Reaktivitätsmuster und die Bedeutung heterocyclischer Strukturen für die biologische Aktivität organischer Verbindungen im Vordergrund. Qualifikationsziele sind die vertiefende Kenntnis der Chemie einzelner Heterocyclenklassen, die Befähigung zur Analyse komplexer Wirkstoffsynthesen, sowie darauf aufbauend die Befähigung zur Planung neuer Synthesewege. Ein detailliertes Inhaltsverzeichnis mit Literaturempfehlungen finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
   
Vorlesung: "Moderne Synthesemethoden"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Dienstags, 15:00-16:30, 02.25.B.1.01. Beginn: 16.10.2007
Inhalte: Die Vorlesung „Moderne Synthesemethoden“ vermittelt, aufbauend auf dem Stoff der Grundvorlesung, einen Überblick über moderne Methoden der organischen Synthese, die für die Analyse und Planung komplexer Zielmolekülsynthesen essentiell sind. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Verständnis von Chemo-, Regio- und Stereoselektivität durch Analyse der Reaktionsmechenismen zu. Beispielhaft wird illustriert, wie die vorgestellten Synthesemethoden in Zielmolekülsynthesen implementiert werden können. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis und Literaturempfehlungen finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
   
Praktikum: "Vertiefungspraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom und abgeschlossenem Fortgeschrittenen-Praktikum.
Zeit und Ort: Jederzeit, nach Vereinbarung im Mitarbeiterlabor der Professur OC-II
Dauer: 6 Wochen
Inhalte: Das Vertiefungspraktikum in Organischer Chemie ist als ein sechswöchiges Forschungspraktikum angelegt, in dem die Studierenden unter Anleitung eines Doktoranden ein kleines Forschungsprojekt bearbeiten sollen. Die Anmeldung und Durchführung ist jederzeit möglich und muß beim Arbeitskreisleiter erfolgen. Das Thema wird nach Rücksprache mit dem betreuenden Mitarbeiter ausgegeben.
Zu erbringende Leistungen:

a) Sechswöchiges Praktikum

b) Zusammenfassung und Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichts, der in der Form (natürlich nicht im Umfang) einer Diplomarbeit entsprechen soll

c) Bericht über das Forschungspraktikum im Mitarbeiterseminar der Arbeitsgrupped) Abschlußgespräch beim Arbeitskreisleiter
 
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2007
   
Praktikum: "Fortgeschrittenenpraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Chemie-Diplom mit abgeschlossenem Vorexamen
Zeit und Ort: Montags, Dienstags, 9h00 bis 18h00 bzw. 10h00 bis 18h00. Beginn: 16.04.2007. Raum 2.26.1.83 (Haus 26, Campus Golm)
Prüfung: Diese Lehrveranstaltung wird nach erfolgreichem Abschluß der praktischen Leistungen und des Seminarvortrags durch eine mündliche Prüfung über die Projekte und das begleitende Seminar abgeschlossen.
   
Seminar: "Begleitseminar zum F-Praktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Teilnehmer des F-Praktikums
Zeit und Ort:

Montags , 7h30 bis 9h00.
Beginn: 16.04.2007 (Sicherheitseinweisung!).

Raum 2.25.F.1.01 (Haus 25, Campus Golm)

Inhalt:

Im Rahmen dieses Seminars hält jeder Praktikumsteilnehmer/jede Praktikumsteilnehmerin ein Referat über ein aktuelles Thema der präparativen organischen Chemie. Das Referat soll ca. 20 Minuten dauern. Themen und relevante Literaturstellen werden drei Wochen vor dem Termin von mir ausgegeben. Der Seminarvortrag wird rechtzeitig mit mir abgestimmt.

Eine Übersicht über die Themen finden Sie hier als pdf-Datei.

   
Vorlesung: "Homogene Katalyse mit Übergangsmetallen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Donnerstags, 13:00-14:30, 02.25.F0.01. Beginn: 19.04.2007
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über Methoden der homogenen Katalyse unter Verwendung von Übergangsmetallen. Der Schwerpunkt liegt auf Anwendungen in der Organischen Synthese, industrielle Anwendungen werden aber auch berücksichtigt, wenn dies angebracht ist. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis finden Sie hier als pdf-Datei.
Literatur: 1) C. Elschenbroich "Organometallchemie", Teubner-Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2003.
  2) L. S. Hegedus "Organische Synthese mit Übergangsmetallen", VCH- Weinheim, 1995.
  3) M. Beller und C. Bolm (Hrsg.) "Transition metals for Organic Synthesis", Wiley-VCH, Weinheim, 1998.
  4) B. Cornils und W. A. Herrmann (Hrsg.) "Applied Homogeneous Catalysis with Organometallic Compounds", VCH, Weinheim, 1996.
  5) P. W. N. M. van Leeuwen, "Homogeneous Catalysis – Understanding the Art", Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, 2004.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Teilnahmescheine können leider nicht ausgestellt werden!
   
Vorlesung: "Moderne Synthesemethoden"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Dienstags, 14:30-16:00, 02.25.F1.01. Beginn: 17.04.2007
Inhalte: Die Vorlesung „Moderne Synthesemethoden“ vermittelt, aufbauend auf dem Stoff der Grundvorlesung, einen Überblick über moderne Methoden der organischen Synthese, die für die Analyse und Planung komplexer Zielmolekülsynthesen essentiell sind. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Verständnis von Chemo-, Regio- und Stereoselektivität durch Analyse der Reaktionsmechenismen zu. Beispielhaft wird illustriert, wie die vorgestellten Synthesemethoden in Zielmolekülsynthesen implementiert werden können. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur in der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Teilnahmescheine können leider nicht ausgestellt werden!
   
Praktikum: "Vertiefungspraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort:: Jederzeit, nach Vereinbarung im Mitarbeiterlabor der Professur OC-II
Dauer: 6 Wochen
Inhalte: Das Vertiefungspraktikum in Organischer Chemie ist als ein sechswöchiges Forschungspraktikum angelegt, in dem die Studierenden unter Anleitung eines Doktoranden ein kleines Forschungsprojekt bearbeiten sollen. Die Anmeldung und Durchführung ist jederzeit möglich und muß beim Arbeitskreisleiter erfolgen. Das Thema wird nach Rücksprache mit dem betreuenden Mitarbeiter ausgegeben.
   
Zu erbringende
Leistungen
:
a) Sechswöchiges Praktikum
  b) Zusammenfassung und Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichts, der in der Form (natürlich nicht im Umfang) einer Diplomarbeit entsprechen soll
  c) Bericht über das Forschungspraktikum im Mitarbeiterseminar der Arbeitsgruppe
  d) Abschlußgespräch beim Arbeitskreisleiter
 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2006/2007

   
Vorlesung: "Heterocyclen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Montags, 17:00-18:30, 02.25.F1.01. Beginn: 23.10.2006
Inhalte: In der Vorlesung „Heterocyclen“ wird ein Überblick über die wichtigsten Klassen aromatischer und nicht-aromatischer Heterocyclen gegeben. Neben der Klassifizierung und Systematik stehen die Synthese, die Reaktivitätsmuster und die Bedeutung heterocyclischer Strukturen für die biologische Aktivität organischer Verbindungen im Vordergrund. Qualifikationsziele sind die vertiefende Kenntnis der Chemie einzelner Heterocyclenklassen, die Befähigung zur Analyse komplexer Wirkstoffsynthesen, sowie darauf aufbauend die Befähigung zur Planung neuer Synthesewege.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
   
Vorlesung: "Aromatenchemie"
Zielgruppe:

Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom, sowie für Studierende des Ba-Studiengangs Chemie-Lehramt (Wahlpflichtmodul)

Zeit und Ort: Donnerstags, 14:30-16:00, 02.25.F.1.01. Beginn: 19.10.2005
Inhalte: In dieser Vorlesung stehen alle Aspekte der modernen Aromatenchemie im Mittelpunkt der Betrachtung. Damit verbunden wird die Substitution von Aromaten aus der Sicht möglicher Reaktionsmechanismen diskutiert. Spezielle aromatische Verbindungen werden weiterführend behandelt und insbesondere ihre Synthese und industrielle Bedeutung beleuchtet. Qualifikationsziel ist die vertiefende Kenntnis über Aromatenchemie und deren Anwendung in der organischen Synthese. Ein vollständiges finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
 
Vorlesung: "Moderne Synthesemethoden"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Dienstags, 15:00-16:30, 02.25.B.1.01. Beginn: 24.10.2005
Inhalte: Die Vorlesung „Moderne Synthesemethoden“ vermittelt, aufbauend auf dem Stoff der Grundvorlesung, einen Überblick über moderne Methoden der organischen Synthese, die für die Analyse und Planung komplexer Zielmolekülsynthesen essentiell sind. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Verständnis von Chemo-, Regio- und Stereoselektivität durch Analyse der Reaktionsmechenismen zu. Beispielhaft wird illustriert, wie die vorgestellten Synthesemethoden in Zielmolekülsynthesen implementiert werden können. Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis und Literaturempfehlungen finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird voraussichtlich in der ersten Woche der vorlesungsfreien Zeit zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten.
 
Praktikum: "Vertiefungspraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Jederzeit, nach Vereinbarung im Mitarbeiterlabor der Professur OC-II
Dauer: 6 Wochen
Inhalte: Das Vertiefungspraktikum in Organischer Chemie ist als ein sechswöchiges Forschungspraktikum angelegt, in dem die Studierenden unter Anleitung eines Doktoranden ein kleines Forschungsprojekt bearbeiten sollen. Die Anmeldung und Durchführung ist jederzeit möglich und muß beim Arbeitskreisleiter erfolgen. Das Thema wird nach Rücksprache mit dem betreuenden Mitarbeiter ausgegeben.

Zu erbringende
Leistungen:

a) Sechswöchiges Praktikum

b) Zusammenfassung und Dokumentation der Ergebnisse in Form eines schriftlichen Berichts, der in der Form (natürlich nicht im Umfang) einer Diplomarbeit entsprechen soll

c) Bericht über das Forschungspraktikum im Mitarbeiterseminar der Arbeitsgruppe

d) Abschlußgespräch beim Arbeitskreisleiter

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2006

 
Praktikum: "Fortgeschrittenenpraktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Chemie-Diplom mit abgeschlossenem Vorexamen
Zeit und Ort:

Montags, Dienstags, 8h00 bis 18h00. Beginn: 18.04.2006.
Raum 2.26.1.83 (Haus 26, Campus Golm)

Ablaufplan: Den Ablaufplan und die Ankündigung mit den wichtigsten organisatorischen Details finden Sie hier als pdf-Datei.
Prüfung: Diese Lehrveranstaltung wird nach erfolgreichem Abschluß der praktischen Leistungen und des Seminarvortrags durch eine mündliche Prüfung über die Präparate und das begleitende Seminar abgeschlossen.
   
Seminar: "Begleitseminar zum F-Praktikum Organische Chemie"
Zielgruppe: Teilnehmer des F-Praktikums
Zeit und Ort:

Donnerstags , 7h30 bis 9h00. Beginn: 18.05.2006.
Raum 2.25.B.1.01 (Haus 25, Campus Golm)

Inhalt:

Im Rahmen dieses Seminars hält jeder Praktikumsteilnehmer/jede Praktikumsteilnehmerin ein Referat über ein aktuelles Thema der präparativen organischen Chemie. Das Referat soll ca. 20 Minuten dauern. Themen und relevante Literaturstellen werden drei Wochen vor dem Termin von mir ausgegeben. Der Seminarvortrag wird rechtzeitig mit mir abgestimmt.

   
Vorlesung: "Homogene Katalyse mit Übergangsmetallen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Dienstags, 14:15-16:00, 02.25.F1.01. Beginn: 25.04.2006
Inhalte:

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über Methoden der homogenen Katalyse unter Verwendung von Übergangsmetallen. Der Schwerpunkt liegt auf Anwendungen in der Organischen Synthese, industrielle Anwendungen werden aber auch berücksichtigt, wenn dies angebracht ist. Die Themen im einzelnen:

1 Einführung: Begriff und Geschichte der Katalyse, Gliederung der Vorlesung
2 Ligandeneffekte
3 Metallorganische Elementarschritte und der Katalysecyclus
4 Hydrierungen, Hydrosilylierungen, Hydroborierungen
5 Isomerisierungen
6 Aminierungen
7 Oxidationen
8 Carbonylierungen, Carboxylierungen, Hydroacylierungen
9 Kupplungs/Kreuzkupplungsreaktionen
10 Allylische Substitution
11 Cyclopropanierung
12 Olefinmetathese
13 Cyclotrimerisierung
14 Oligomerisierung, Polymerisation, Telomerisation

Literatur:

1) C. Elschenbroich "Organometallchemie", Teubner-Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2003.
2) L. S. Hegedus "Organische Synthese mit Übergangsmetallen", VCH- Weinheim, 1995.
3) M. Beller und C. Bolm (Hrsg.) "Transition metals for Organic Synthesis", Wiley-VCH, Weinheim, 1998.
4) B. Cornils und W. A. Herrmann (Hrsg.) "Applied Homogeneous Catalysis with Organometallic Compounds", VCH, Weinheim, 1996.
5) P. W. N. M. van Leeuwen, "Homogeneous Catalysis – Understanding the Art", Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, 2004.

Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird in der letzten Doppelstunde (Di, 18.07.2006, 14h15 bis 16h15, Hörsaal 02.25.F.1.01) zum Erwerb eines Leistungsscheins eine zweistündige Klausur angeboten. Teilnahmescheine können leider nicht ausgestellt werden.
   
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2005/2006 an der Universität Potsdam
Vorlesung: "Allgemeine und Anorganische Chemie"
Zielgruppe: Studierende der Studiengänge Physik-Diplom, Lehramt Biologie ohne Kombination mit Chemie (Staatsexamen und Bachelor)
Zeit und Ort: Dienstags, 12:15-14:45, F-01. Beginn: 18.10.2005
Literatur: 1) Riedel, Erwin Allgemeine und Anorganische Chemie - Ein Lehrbuch für Studenten mit Nebenfach Chemie. 8. überarb. Aufl. 2004. 24 x 17 cm. X, 414 Seiten. 232 Abb. 63 Tab. Periodensystem der Elemente. Broschur. € 34,95.
2) Mortimer, Charles E.; Müller, Ulrich Chemie. Das Basiswissen der Chemie. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2003, 750 Seiten, 870 Abbildungen, kartoniert. € 59,95; ISBN 3134843080.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Wintersemesters eine Klausur angeboten.
   
Vorlesung: "Aromaten und Heteroaromaten"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Dienstags, 17:00-18:30, F-015. Beginn: 18.10.2005
Literatur: 1) Carey, Francis A. / Sundberg, Richard J. Organische Chemie
Ein weiterführendes Lehrbuch 1. Auflage - September 1995; Preis: € 89,- 1995. XVIII, 1635 Seiten, Hardcover; - Lehrbuch -ISBN 3-527- 29217-9 - Wiley-VCH, Weinheim
2) Brückner, Reinhard Reaktionsmechanismen. Organische Reaktionen, Stereochemie, Moderne Synthesemethoden. 3. Aufl. 2004, 887 S., 204 s/w Abb., 797 farb. Abb. Gebunden. ISBN 3-8274-1579-9; Spektrum Akademischer Verlag. Preis: € 70,00.
3) Sainsbury, M. Aromatic Chemistry. Price: £10.99 (Paperback); 0- 19-855674-8; Publication date: 27 August 1992; 96 pages, numerous chemical structures, tables, 246mm x 189mm; Series: Oxford Chemistry Primers.
4) Davies, D. T. Aromatic Heterocyclic Chemistry. Price: £10.99 (Paperback); 0-19-855660-8; Publication date: 13 February 1992. 96 pages, many chemical structures, 246mm x 189mm. Series: Oxford Chemistry Primers.
5) J. J. Joule, K. Mills. Heterocyclic chemistry. ISBN 0632054530; Publication date 09 May 2000. Paperback. Blackwell Science Oxford.
£ 28.99.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Wintersemesters eine Klausur angeboten.
   
Vorlesung: "Moderne Synthesemethoden"
Zielgruppe: Vorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom nach dem Vordiplom.
Zeit und Ort: Mittwochs, 10:15-11:45, F-015. Beginn: 19.10.2005
Inhalte: Fotokopien der Folien werden ausgeteilt.
Literatur: 1) Carey, Francis A. / Sundberg, Richard J. Organische Chemie
Ein weiterführendes Lehrbuch 1. Auflage - September 1995; Preis: € 89,- 1995. XVIII, 1635 Seiten, Hardcover; - Lehrbuch -ISBN 3-527- 29217-9 - Wiley-VCH, Weinheim
2) Brückner, Reinhard Reaktionsmechanismen. Organische Reaktionen, Stereochemie, Moderne Synthesemethoden. 3. Aufl. 2004, 887 S., 204 s/w Abb., 797 farb. Abb. Gebunden. ISBN 3-8274-1579-9; Spektrum Akademischer Verlag. Preis: € 70,00.
3) Literatur zu speziellen Themen wird ggf. angegeben.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Wintersemesters eine Klausur angeboten.
 
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2005
Vorlesung: "Homogene Katalyse mit Übergangsmetallen"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Freitags, 13:15-16:00, SR C2-03-527. Beginn: 22.04.2005
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über Methoden der homogenen Katalyse unter Verwendung von Übergangsmetallen. Der Schwerpunkt liegt auf Anwendungen in der Organischen Synthese, industrielle Anwendungen werden aber auch berücksichtigt, wenn dies angebracht ist. Die Themen im einzelnen:
1. Einführung: Begriff und Geschichte der Katalyse, Gliederung der Vorlesung
2. Ligandeneffekte
3. Metallorganische Elementarschritte und der Katalysecyclus
4. Hydrierungen, Hydrosilylierungen, Hydroborierungen
5. Isomerisierungen
6. Aminierungen
7. Oxidationen
8. Carbonylierungen, Carboxylierungen, Hydroacylierungen
9. Kupplungs/Kreuzkupplungsreaktionen
10. Allylische Substitution
11. Cyclopropanierung
12. Olefinmetathese
13. Cyclotrimerisierung
14. Oligomerisierung, Polymerisation, Telomerisation
Literatur: 1) C. Elschenbroich "Organometallchemie", Teubner-Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2003.
2) L. S. Hegedus "Organische Synthese mit Übergangsmetallen", VCH- Weinheim, 1995.
3) M. Beller und C. Bolm (Hrsg.) "Transition metals for Organic Synthesis", Wiley-VCH, Weinheim, 1998.
4) B. Cornils und W. A. Herrmann (Hrsg.) "Applied Homogeneous Catalysis with Organometallic Compounds", VCH, Weinheim, 1996.
5) P. W. N. M. van Leeuwen, "Homogeneous Catalysis – Understanding the Art", Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, 2004.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Semesters eine Prüfung angeboten. Eine rechtzeitige Anmeldung bei Frau Lessing, Sekretariat Prof. Eilbracht, ist unbedingt erforderlich. Fristen werden per Aushang bekannt gegeben.
   
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2004/2005
Vorlesung: Einführung in die Stoffklassen der Organischen Chemie"
Zielgruppe: Pflichtvorlesung für Studierende der Chemie-Studiengänge Diplom, BSc Chemie, BSc Chemische Biologie und LA GyGe sowie für Studierende der Fachrichtung Bio- und Chemieingenieurwesen und alle anderen Nebenfachstudierenden
Zeit und Ort: Mittwochs, 11:15-12:00, HGII/HS1. Beginn: 13.10.2004     ÄNDERUNG AB SOFORT!
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die Stoffklassen der organischen Chemie.
Literatur: 1) KPC Vollhardt, N. E. Schore, “Organische Chemie”, Wiley-VCH, Weinheim.
2) A Streitwieser, C. H. Heathcock, E. M. Kosower, “Organische Chemie”, VCH, Weinheim
3) MA Fox, J. K. Whitesell, “Organische Chemie”, Spektrum-Verlag, Heidelberg.
4) Beyer-Walter “Lehrbuch der Organischen Chemie”, S. Hirzel- Verlag, Stuttgart
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Sommersemesters 2005 eine Klausur gemeinsam mit der Vorlesung "Einführung in die Organische Chemie, Teil 1" angeboten.
   
Vorlesung: "Industrielle Organische Chemie"
Zielgruppe: Pflichtvorlesung für Studierende des Chemie-Studiengangs Diplom mit Schwerpunkt Chemische Technologie. Auch für Studierende der Chemie LA Sek. II, TG B2.
Zeit und Ort: Dienstags, 10:15-12:00, SR C2-04-528. Beginn: 12.10.2004
Inhalte: Die Vorlesung behandelt die Synthese industrieller Basischemikalien und ausgewählter Feinchemikalien.
Reproduktionen der Projektionen werden ausgegeben
Literatur: 1) Weissermel, Klaus / Arpe, Hans-Jürgen Industrial Organic Chemistry 4., vollständig überarbeitete Auflage - Mai 2003 119,- Euro / 176,- SFR 2003. XIX, 492 Seiten, Gebunden ISBN 3-527-30578-5 - Wiley-VCH, Weinheim
2) Green, Mark M. / Wittcoff, Harold A. Organic Chemistry Principles and Industrial Practice 1. Auflage - Juli 2003 39,90 Euro / 60,- SFR 2003. XX, 321 Seiten, Broschur ISBN 3-527-30289-1 - Wiley-VCH, Weinheim
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Wintersemesters 2004/2005 eine Klausur angeboten. Anmelde- und Rücktrittsfristen werden zu Beginn des Wintersemesters mit den Vorlesungsankündigungen der Organischen Chemie bekanntgegeben
   
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2004
Vorlesung: "Metallorganische Chemie der Übergangsmetalle"
Zielgruppe: Wahlpflichtvorlesung für Studierende des Studiengangs Chemie- Diplom nach dem Vorexamen.
Zeit und Ort: Donnerstags, 08:15-9:00, SR C2-03-527. Beginn: 22.04.2004
Inhalte: Die Vorlesung betrachtet die metallorganische Chemie vom Blickpunkt der organischen Synthesechemie aus. Im Vordergrund steht die Beeinflussung der Reaktivität organischer Moleküle durch Bindung an ein Übergangsmetall. Präparative Anwendungen ("Stöchiometrische Organometallchemie") und Perspektiven für die Entwicklung katalysierter Reaktionen werden aufgezeigt.
       0. Einführung: Begriff und Geschichte der metallorganischen Chemie
     1. Die 18-Elektronenregel
     2. Metallcarbonyle
     3. Carbenkomplexe
     4. Arenkomplexe
     5. Cylopentadienylkomplexe
     6. Allylkomplexe
     7. Alken- und Dienkomplexe
     8. Zusammenfassung metallorganischer Elementarschritte
Literatur: 1) C. Elschenbroich "Organometallchemie", Teubner-Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2003.
2) L. S. Hegedus "Organische Synthese mit Übergangsmetallen", VCH- Weinheim, 1995.
3) M. Beller und C. Bolm (Hrsg.) "Transition metals for Organic Synthesis", Wiley-VCH, 1998.
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Semesters eine Prüfung angeboten. Eine rechtzeitige Anmeldung bei Frau Lessing, Sekretariat Prof. Eilbracht, ist unbedingt erforderlich. Fristen werden per Aushang bekannt gegeben.
   
Wiederholungsprüfung: Klausur zu meiner Vorlesung „Synthesemethoden und Reaktionsmechanismen, Teil 1“, aus dem Wintersemester 2003/2004
Termin: Freitag, 30.04.2004 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort wird rechtzeitig bekanntgegeben
Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Chemie-Diplom nach dem Vorexamen
Gegenstand der Prüfung:
Meine o. g. Vorlesung aus dem Wintersemester 2003/2004 und die integrierten Übungen.
Anmeldung und Rücktritt:
Die Anmeldung muß bei Frau Lessing, Sekretariat Prof. Eilbracht erfolgen. Ein Rücktritt von der Prüfung ist bis zum 23. April 2004 möglich und muß schriftlich bei Frau Lessing, C2- 04-528, eingereicht werden.
Hilfsmittel: Es sind keinerlei Hilfsmittel erlaubt. Bei der Klausur besteht Ausweispflicht (Studentenausweis und Personalausweis bzw. Reisepaß)!
Wiederholung der Prüfung:
nach Ende des Wintersemesters 2004/2005, voraussichtlich im Februar 2005. Der genaue Termin wird rechtzeitig durch Aushang bekanntgegeben.
Literatur: R. Brückner, "Reaktionsmechanismen", 3. Auflage, Spektrum-Verlag Heidelberg/Berlin, 2003. € 69,95.
   
   
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2004
Vorlesung: "Synthesemethoden und Reaktionsmechanismen, Teil 1"
Zielgruppe: Pflichtvorlesung für Studierende des Studienganges Chemie-Diplom mit bestandenem Vorexamen. Sollten Sie das Vorexamen noch nicht bestanden haben, die Credits aber dennoch jetzt erwerben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.
Zeit und Ort: Donnerstags, 08:15-10:00, C/HS3. Beginn: 16.10.2003 (Raumänderung!)
Inhalte: Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis finden Sie hier als pdf-Datei
 
  1. Einführung: Konzeption der Vorlesung und Literatur
  2. Pericyclische Reaktionen
    2.1 Elektrocyclische Reaktionen
    2.2 Cycloadditionen
    2.3 Sigmatrope Umlagerungen
  3. Stereochemie der Olefinierungsreaktionen
    3.1 Die Wittig-Reaktion
    3.2 Horner-Wadsworth-Emmons und Varianten
    3.3 Julia-Olefinierung und Varianten
    3.4 Peterson-Olefinierung
    3.5 Exkurs: Methoden für die Transformationen:
    RC2OH Pfeil1RCHOPfeil2RCO2Et
  4. Stereoselektivität und –spezifität der C-C-Doppelbindungs- funktionalisierung
    4.1 Substratkontrolle und Reagenzkontrolle
    4.2 Sharpless-Epoxidierung
    4.3 Sharpless-Dihydroxylierung
    4.4 Cyclopropanierung
  5. Aspekte der Chemo- und Stereoselektivität beim Angriff von Metallorganylen und Metallhydriden am Carbonyl- Kohlenstoffatom
  6. Stereokontrolle von Aldoladdition und a-Alkylierung von Carbonylverbindungen
  7. Elementare Mechanismen homogener, ÜM-katalysierter Reaktionen
    7.1 Metallorganische Elementarschritte
    7.2 Hydrierung, Hydroformylierung und Doppelbindungsisomerisierung
    7.3 Katalysierte Kreuzkupplungen
    7.4 Olefinmetathese
Literatur: 1) R. Brückner, "Reaktionsmechanismen", 2. Auflage, Spektrum-Verlag Heidelberg/Berlin, 2003. € 69,95
2) Übersichtsartikel zu speziellen Themen werden angegeben
Prüfung: Zu dieser Lehrveranstaltung wird nach Ende des Wintersemesters eine Klausur angeboten, und zwar am
Freitag, 20.02.2004, 14h00 bis 17h00, im Hörsaalgebäude II-Hörsaal 3.
Eine rechtzeitige Anmeldung bei Frau Lessing, Sekretariat Prof. Eilbracht, ist unbedingt erforderlich. Fristen werden per Aushang bekannt gegeben.
   
Wiederholungsprüfung: Klausur zu meiner Vorlesung „Einführung in die Organische Chemie für Biotechniker und Chemietechniker“, Nr. 030318, aus dem Sommersemester 2003 (Diplom-Vorprüfung)
Termin: Freitag, 13.02.2004 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in HG II / HS 3
Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Biotechnik-Diplom (DPO 2002)
Gegenstand der
Prüfung:
Meine o. g. Vorlesung aus dem Sommersemester 2003 und die integrierten Übungen.
Anmeldung und
Rücktritt:
Die Anmeldung muß bei Frau Buchart, Zentrales Prüfungsamt, erfolgen. Anmelde- und Rücktrittsfristen erfahren Sie zu gegebener Zeit im Zentralen Prüfungsamt.
Hilfsmittel: Es sind keinerlei Hilfsmittel erlaubt. Bei der Klausur besteht Ausweispflicht (Studentenausweis und Personalausweis bzw. Reisepaß)!
Wiederholung der
Prüfung:
nach Ende des Sommersemesters 2004, voraussichtlich im August 2004. Der genaue Termin wird rechtzeitig durch Aushang bekanntgegeben.
Literatur: H. Hart, L. E. Craine, D. J. Hart, "Organische Chemie", 2. Auflage, Wiley-VCH, Weinheim, 2002. € 49,90. (Für die theoretische Vorbereitung und als Ergänzung zu meiner Vorlesung aus dem Sommersemester)
   
Praktikum: "Organisch-chemisches Praktikum für Biotechniker"
  Beginn: 15.10.2003, 8h15, HS 2 im Chemiegebäude. Zu diesem Termin findet eine Sicherheitsbelehrung und Einführungsveranstaltung statt. Bei Versäumen des Termines ist eine Teilnahme am Praktikum nicht möglich. Die Teilnahme muß durch Unterschrift quittiert werden.
Zielgruppe: Pflichtveranstaltung für Studierende des Studienganges Biotechnik- Diplom und alle anderen Nebenfachstudierenden.
Zeit und Ort: Seminar:                                  Mittwochs, 8h15 bis 10h00 (HS CH-2)
Praktikumsöffnungszeiten:  Mittwochs, 10h00 bis 18h00 (C2-02-777)
                                                  Freitags, 8h00 bis 16h00 (C2-02-777)
Inhalte und Ablauf: An zehn Praktikumstagen wird jeweils ein Versuch durchgeführt. Theoretischer Hintergrund und Sicherheitsaspekte der einzelnen Versuche werden Ihnen im Seminar erläutert. Die Teilnahme an den Seminaren ist Pflicht und muß durch Unterschrift bestätigt werden. Die Kenntnis der Praktikumsversuche wird jeweils Montags oder Dienstags vor dem Versuch durch den betreuenden Assistenten überprüft.
Literatur: 1) H. Hart, L. E. Craine, D. J. Hart, "Organische Chemie", 2. Auflage, Wiley-VCH, Weinheim, 2002. € 49,90. (Für die theoretische Vorbereitung und als Ergänzung zu meiner Vorlesung aus dem Sommersemester)
2) K. Schwetlick, "Organikum", 21. Auflage, Wiley-VCH, Weinheim, 2001. €55,-. (Einführung in die Laboratoriumstechnik)
3) Praktikumsskript. Das Skriptum wird während der Einführungsveranstaltung am 15.10.2003 ausgeteilt.
Prüfung: Das Praktikum wird nicht benotet und es wird auch keine Abschlußprüfung durchgeführt (lt. Studienordnung). Für eine erfolgreiche Teilnahme müssen alle Versuche durchgeführt, alle Kolloquien bei den Assistenten erfolgreich abgelegt und alle Protokolle testiert worden sein.
   
   
Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2003
Vorlesung: "Heterocyclen"
Zielgruppe: Studierende des Studienganges Chemie-Diplom nach dem Vorexamen
Zeit und Ort: werden noch bekanntgegeben
Inhalte: Die Vorlesung vermittelt einen systematischen Überblick über die wichtigsten Klassen von Heterocyclen, die Möglichkeiten ihrer Synthese sowie ihrer Reaktivität. Besonderes Gewicht sollen moderne
Synthesemethoden haben.

In Exkursen wird auch auf die pharmakologische Bedeutung ausgewählter Heterocyclen eingegangen.

Begleitende
Literatur:
wird zu Beginn der Vorlesung bekanntgegeben.
   
Vorlesung:

"Einführung in die Organische Chemie für Chemie- und Biotechniker sowie Nebenfach-Studierende"

Zielgruppe: Studierende mit Chemie als Nebenfach
Zeit und Ort: Mi, 8h15 – 10h00, HG II/HS3; Fr, 10h15 – 12h00, HG II/HS3
Inhalte: Ein vollständiges Inhaltsverzeichnis der Vorlesung ist als pdf-Datei erhältlich.
Literatur:

K. P. C. Vollhardt, N. E. Schore, "Organische Chemie", VCH Weinheim, 2. Aufl., 1995.